IDO, ein Austausch der Liebe und der Sprache



IDO, un intercambio de amor y de lenguaje

Susana Sierra de 11A nos comparte su maravillosa experiencia en las Olimpiadas Internacionales en Friburgo.

Wir sind zusammen groß
Wir sind zusammen alt
Komm lass 'n bisschen noch zusammen bleiben
Nehmt die Flossen hoch Und die Tassen auch
Wir feiern heute bis zum Morgengrauen!

Die IDO war ein internationale Event, das in den letzten zwei Juliwochen stattgefunden hat. Das Event war ein Zusammentreffen von Betreuern, Teilnehmern und Lehrern aus insgesamt 74 verschiedenen Ländern der ganzen Welt. Wenn man über eine internationale deutsche Olympiade denkt ,glaubt man manchmal, dass es nur über die deutsche Sprache geht, aber das stimmt nicht, es gibt viele Dinge mehr so wie Sprache , Kultur , Freundschaft, und natürlich Liebe. Meine Reise hat in Medellín, Kolumbien angefangen, ich hatte ein bisschen Angst davor, natürlich, wenn man nach einem anderen Land fliegen muss und auch ein ganzes Land repräsentiert, ist alles ein bisschen schwierig zu glauben, es ist einfach ein Traum. Wir haben eine WhatsApp Gruppe gemacht, wo wir uns vor der IDO kennengelernt haben, war ja lustig und jeder war sehr nett dort, ich wollte einfach schnell alle diese Gesichter persönlich sehen, die ich nur in Bildern gesehen habe. Dort gab es natürlich viele interessante Gruppen, wie zum Beispiel meine Zimmer Partnerinnen, Die Spoonsquad ,meine liebe blaue Gruppe mit Leute aus jedem Land, eine Gruppe mit Latinos und zwei verrückte Europäer (die so laut waren), die Asiatischen, die so lieb und klüger sind, die Shishtars (sisters), und jeder dort war ein Weltall mit viel zu viel Liebe (manche weniger als die anderen) aber jeder mit einem speziellen Gefühl zu teilen und mit der besten Stimmung der Welt.
In dieser Zeit haben wir viel gelernt und sehr viel Spaß gehabt, zum Beispiel lange Barfußspaziergänge, witzige Workshops, SUPER leckeres Essen (manchmal eher weniger), die besten "Flur Gesprächen" zur Ende des Tages, das Lied von Ali, Betreuern wie verrückte Hühnern, geile Konzerte, und ein sehr angenehmer und ehrlicher Wettbewerb.
Dinge wie die Straßen Freiburgs, das Bächle, Aldi Süd, Fahrräder überall, die Dreisam, die Schönheit des Schwarzwaldes, gute deutsche Schokolade, Dönerbuden, der Lernvorschritt, den mir ermöglicht wurde und der interkulturelle Austausch sowie neue multikulturellen Freundschaften und ein neues Augenblick der Welt haben mich die ganze Zeit geprägt und inspiriert.
Ich gewann Freundschaften aus alle Kontinenten und deren Gesichtern, Lieder, Tänze sowie jeder einzelne Charakter haben meine Seele bewegt.
Ich will mich herzlich bei dem ganzen Team des Goethe Instituts, insbesondere bei den Betreuern und bei unsere Mitteilnehmern bedanken, ihr seid einfach die besten!
Ich werde immer die Möglichkeit ergreifen euch wieder zu treffen und ich lerne weiter hin Deutsch um in Kontakt zu bleiben und sich in der schönsten Sprache der Welt "die Liebe" zu unterhalten... Diese klingt am schönsten auf Deutsch.
Jetzt kann ich nicht warten bis zur nächsten internationalen Deutscholympiade, mein Ziel jetzt ist Betreuer zu werden und auch Leitern, so wie die anderen, die dort waren.
IDO 2018 war für mich, für die Lehrern, die Mitteilnehmer, für die Betreuern, und auch für Freiburg eine phänomenale Erfahrung . Wir werden nie vergessen dabei zu sein!

Text und Foto: Susana Sierra (Escuela Normal Superior María Auxiliadora)

Comentarios

Entradas populares de este blog

Reise nach Deutschland mit Lehrer Wilms

Vielen Dank Jakob und Fabienne

Woche der Sprachen